Schrumpfschlauch für Angler

Schrumpfschlauch zum Angeln                                                                                                           

Wärmeschrumpfschläuche werden bekanntlich zum Isolieren von Kabeln und zum Schutz von Leitungen verwendet. Schrumpfschläuche sind jedoch auch in ganz anderen Bereichen hilfreich.

So sind Angler mit Schrumpfschläuchen meist ebenso vertraut, wie es Elektriker sind.
Erfolgreiche Angler widmen einen Großteil ihrer Zeit der richtigen Materialauswahl und der Materialvorbereitung. So werden, je nach dem was gefischt wird, nicht nur die richtigen Köder und Ruten ausgewählt, sondern gerade die Details, wie z. B. das richtige Vorfach zum Angeln und verschiedene Knotentechniken, sind oft ausschlaggebend für den Erfolg und Spaß am Angeln.

Verwendung von Schrumpfschläuchen für das Angeln:

1. Stabilisierung von Hülsen an Titianiumvorfächern
Vorfächer gibt es aus verschiedenen Materialien. Ein Vorfach aus Titanium ist sehr stabil und bietet eine hohe Tragkraft bereits bei niedrigem Durchmesser. Im Vergleich zu Stahl ist Titanium deutlich leichter und eignet sich besonders gut für Hardbaits. Das Material ist allerdings auch sehr glatt. Damit der Titaniumdraht nicht aus der Hülse rutscht, wird diese mit einem Schrumpfschlauchabschnitt ummantelt und somit stabilisiert. Ein mit Schrumpfschlauch stabilisierter Titianiumvorfach eignet sich zum Beispiel hervorragend um Hechte zu fangen.

2. Karpfenrigs
Für den Bau von Karpfenrigs, die Vorfächer zum Karpfen angeln, werden zum Teil ebenfalls Schrumpfschläuche verwendet. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Karpfenrigs. Schrumpfschläuche werden beispielsweise bei Varianten wie Line Aligner Rig, Inline Rig und Whity Pool Rig verwendet.

Der Line Aligner Rig basiert auf dem sehr bekannten No-Knot Rig. Mit dem Vorfach wird der Fisch, dank der Verwendung des Schrumpfschlauches, besser aufgehakt, da man den Haken mit dem Schrumpfschlauch schneller und präziser drehen kann.

Bei dem Inline Rig wird ein Schrumpfschlauchabschnitt längsseitig bis zur Hälfte eingeschnitten und über den Haken gezogen. Diese Rig Variante ist besonders dann zum Angeln geeignet, wenn der Köder weit geworfen werden soll.

Beim Whity Pool Rig wird ein langes, gebogenes Schrumpfschlauchstück vor dem Haken angebracht. Der Schrumpfschlauch bewirkt, dass der Haken, wenn er auf dem Grund liegt, die richtige Position hat und somit den Fisch optimal aufpiekt.

3. Stabilisieren und befestigen von Ködern oder Bleigewichten
Beim Wacky Fischen kann es sehr hilfreich sein seine Köder mit einem transparenten Schrumpfschlauch zu befestigen, damit der Köder stabiler am Haken hängt und nicht so leicht abreißt.

Wer mit Gummi-Jerks in tiefen Gewässern angeln möchte, wird voraussichtlich BellyWeights verwenden. Die Gewichte können mit Hilfe von einem Schrumpfschlauchstück sehr gut am Haken befestigt werden.

4. Schrumpfschlauch als Schutzhülle über Knoten
Knoten am Vorfach reduzieren die Reißfestigkeit der Angelschnur. Damit die Vorfachschnur nicht durch scharfe Fischzähne reißt, kann sie durch den Einsatz von Schrumpfschlauch geschützt werden. Gerade über Knoten oder angebrachten Wirbeln am Vorfach ist der Schrumpfschlauch eine sinnvolle Schutzhülle. 

5. Drillinge mit Krautschutz
Fische wie z. B. Hechte halten sich vorliebend an Stellen auf, die sehr viel Kraut aufweisen. Sie nutzen die Stellen für Ihre Nahrungssuche und als Schutz vor Fressfeinden. Damit Hechte in diesen Gebieten mit Drillingen gefangen werden können, bietet es sich an Drillinge mit Krautschutz zu nutzen. Spezielle Drillinge mit Krautschutz können selbstverständlich fertig erworben werben. Bastler verwenden Metalldraht und Schrumpfschläuche für den Selbstbau. Die Anleitungen zum Selbstbau der Drillinge mit Krautschutz gibt es auf vielen Anglerwebseiten im Internet.

6. Ummantelung von Rutenhandteilen
3:1 Schrumpfschläuche mit großen Durchmessern von zum Beispiel  19mm oder 24mm werden von Anglern für individuelle Rutenhandteile verwendet. Die Schrumpfschlauchgrößen sind häufig als Stangenware erhältlich und können individuell zugeschnitten werden.

Welche Schrumpfschläuche beim Angeln für Vorfächer und Co.?

Für Vorfächer eignen sich dünnwandige Schrumpfschläuche mit einem Schrumpfverhältnis von 2:1. Das bedeutet, dass die Schrumpfschläuche nach vollständiger Schrumpfung nur noch die Hälfte ihres vorherigen Durchmessers besitzen. Der Durchmesser vor der Schrumpfung sollte möglichst knapp gewählt werden. Trotzdem muss der Schrumpfschlauch leicht über Haken und Vorfach geschoben werden können. Durchmesser von 1,2mm oder 1,6mm vor Schrumpfung sind zum Beispiel durchaus üblich für Titaniumvorfächer. Mehr zum richtigen Schrumpfverhältnis finden Sie in unserem Blogbeitrag: Wie finde ich den passenden Schrumpfschlauch?

Für das Angeln werden Schrumpfschlauchabschnitte häufig mit einer Länge von zirka 5 bis 10 cm benötigt. Angler die oft Schrumpfschläuche benötigen, können Kleinkartonagen, also Schrumpfschlauchboxen, wählen und sich die Schrumpfschläuche selbst auf ihre Wunschlängen schneiden.

Schlauchabschnitte richtig schrumpfen beim Angeln!

Die Heißluftpistole ist sicherlich eine der besten Möglichkeiten einen Schrumpfschlauch zum Schrumpfen zu bringen. Wer seine Vorfächer beim Angeln selbst und nicht in der Werkstatt präpariert, wird kaum eine Heißluftpistole dabei haben.

Angler greifen unterwegs oft zum Feuerzeug oder Gasbrenner zum Schrumpfen der Schrumpfschläuche. Dies ist durchaus möglich im Bereich des Angelns, da der Schrumpfschlauch keine Kabel oder andere hitzeempfindliche Bauteile schützt. Dennoch ist bei Gasbrennern und Feuerzeugen immer Vorsicht geboten! Der Schrumpfschlauch sollte gleichmäßig und nicht punktuell erhitzt werden. Die Flamme sollte den Schrumpfschlauch nicht berühren, da der Schrumpfschlauch bei zu hoher Hitze auch zerstört werden kann.

Eine weitere sehr verbreitete Schrumpfmethode unter Anglern ist es den Schrumpfschlauch mit Wasserdampf zu schrumpfen. Dies ist bei Niedertemperatur Schrumpfschläuchen ebenfalls eine praktikable Lösung. Sollte ein Schrumpfschlauch allerdings eine Schrumpftemperatur von über +100°C haben, wird der Schrumpfschlauch mit dieser Methode nicht komplett geschrumpft.

Viele Schrumpfschläuche, unter anderem für den Elektrobereich, haben eine Schrumpftemperatur von +120°C. Niedertemperatur Schrumpfschläuche hingegen schrumpfen bereits ab einer Temperatur von +65°C und sind bei 95°C komplett geschrumpft.

Ihr Kontakt zu uns:

Bei Fragen rund um Schrumpfschläuche oder wenn Sie spezielle Schrumpfschlauchabschnitte wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice via WhatsApp, per Email an vertrieb@emc-direct.de oder telefonisch unter +49(0)2369 98469-15. Unsere Schrumpfschläuche finden Sie in unserem Webshop unter www.emc-direct.de. Wir freuen uns auf Sie!

Auch interessant:
Wärmeschrumpfschläuche und ihre Schrumpftemperatur

Wie finde ich den passenden Schrumpfschlauch?

Die besten Alltag-Hacks mit Kabelbindern– Unsere Top 7

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel