Detektierbare Kabelbinder für die Lebensmittelindustrie

Detektierbare Kabelbinder für die Lebensmittelindustrie

Das Kabelbinder nicht gleich Kabelbinder sind, wissen wir bereits aus unserem allerersten Blogbeitrag: „Sind Kabelbinder gleich Kabelbinder?“. Doch was ist das Besondere an Kabelbindern für die Lebensmittelbranche?

In der Lebensmittelindustrie ist die Lebensmittelsicherheit eine der wichtigsten Herausforderungen. Damit die Gesundheit der Verbraucher gesichert ist müssen Unternehmen, die Lebensmittel produzieren oder auch nur anbieten, nach dem HACCP-Konzept arbeiten. Das HACCP-Konzept ist die Abkürzung für Hazard Analysis Critical Control Points. Dieses Konzept ist eine Gefahrenanalyse mit kritischen Kontrollpunkten. Jegliche Gefahren für den Verbraucher bei der Herstellung oder Verarbeitung von Lebensmitteln werden mit dem Konzept analysiert und durch Kontrollmechanismen ausgeschlossen.

Um eine rückstandsfreie Produktion zu gewährleisten, müssen Fremdkörper in der Nahrungsmittelherstellung leicht erkannt und aussortiert werden können. Wie funktioniert das?

Gemäß dem HACCP-Konzept werden dazu Kontrollpunkte in Form von Detektoren eingesetzt. Da die meisten Bereiche der Produktions- und Verarbeitungsanlagen in der Lebensmittelherstellung aus Metall bestehen, sind die häufigsten Lebensmittelverunreinigungen auch aus Metall.

Lebensmittel-Metalldetektoren erkennen durch die Leitfähigkeit und die magnetische Permeabilität des Materials Metallverunreinigungen aus Eisenmetall, Nichteisenmetall und Edelstahl.

Eisenmetalle werden von Metalldetektoren besonders leicht gefunden, da sie selbst magnetisch und leitend sind. Nichteisenmetalle sind besonders leitend und werden daher ebenfalls eindeutig erkannt. Edelstahl hingegen wird nur schwer von Metalldetektoren erkannt, da das Material nicht magnetisch ist und auch nur schlecht leitend ist.

Um andere Materialien wie Glas, Steine, Gummi, glasfaserverstärkte Kunststoffe oder PVC zu erkennen, müssen Röntgenscanner eingesetzt werden.

Was hat die Lebensmittelbranche mit Kabelbindern zu tun?

Kabelbinder werden in der Lebensmittelindustrie bei der Verkabelung an und in Produktionsanlagen sowie in der Verpackung von Lebensmitteln eingesetzt. Auch in unmittelbarer Nähe von Lebensmitteln werden Kabelbinder oft zum Befestigen oder Aufhängen von Gegenständen verwendet.  Kabelbinder werden in der Nahrungsmittelindustrie ebenfalls zum Verschließen von Behältern, Tüten und Säcken eingesetzt. Um eine Verunreinigungen von Lebensmitteln durch Kabelbinder auszuschließen, müssen die Kabelbinder von Röntgenscanner oder Metalldetektoren erkannt werden und somit detektierbar sein.

Damit die Kabelbinder als Fremdkörper in Lebensmitteln registriert werden, wird den Kabelbindern Eisenoxid als Zusatzstoff beigemischt. Kabelbinder mit Eisenoxid werden detektierbare Kabelbinder genannt. Detektierbar bedeutet mit Hilfe von Detektoren erkennbar zu sein.

Detektierbare Kabelbinder:

Detektierbare Kabelbinder bestehen aus Polyamid 6.6 mit eingebundenem Eisenoxid. Aufgrund der Eisenoxid-Beimischung im Kabelbindermaterial sind die detektierbaren Kabelbinder HACCP-konform. Durch die vollständige Durchmischung von Metallpigmenten im gesamten Band der Kabelbinder sind selbst kleine Abschnitte durch Metalldetektoren aufspürbar. Aufgrund ihrer blauen Farbe sind die detektierbaren Kabelbinder zusätzlich optisch gut zu erkennen.

Die detektierbaren Kabelbinder sind selbstverlöschend und halogenfrei. Ihre Einsatztemperatur liegt zwischen -40°C und +85°C. Die Installationstemperatur liegt zwischen -5°C und +60°C. Die detektierbaren Kabelbinder haben eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen aromatische Lösungsmittel, Öle, Fette und Erdölprodukte. Sie haben außerdem eine gute Beständigkeit gegenüber Basen und sind bedingt beständig gegen Säuren.

 

Fazit:

Wo immer mögliche Verunreinigungen durch Kabelbinder nicht stattfinden dürfen, sollten detektierbare Kabelbinder eingesetzt werden. Für die Lebensmittelindustrie ist der Einsatz von Detektoren durch die HACCP-Richtlinien gesetzlich vorgeschrieben. Mit dem Einsatz von detektierbaren Kabelbindern kann die Lebensmittelbranche die hygienischen Vorschriften einhalten und Rufschädigungen und Schadenersatzzahlungen durch mögliche Rückrufaktionen reduzieren. Neben der Lebensmittelindustrie setzen auch die Tierfutterindustrie und die Pharmaindustrie sowie Firmen mit Verpackungsmaschinen auf detektierbare Kabelbinder.

Wir empfehlen Ihnen detektierbare Kabelbinder in Ihren Maschinen zu testen und die Einstellungen der Metalldetektoren zu prüfen. Am besten bestellen Sie gleich ein Muster unserer detektierbaren Kabelbinder.

 

Bei Fragen zu detektierbaren Kabelbindern wenden Sie sich gern an unseren Kundenservice via WhatsApp, per Email an vertrieb@emc-direct.de oder telefonisch unter +49(0)2369 98469-15. Bestellen Sie Ihre detektierbare Kabelbinder in verschiedenen Größen ebenfalls direkt bei unseren Kundenbetreuern oder in unserem Webshop unter www.emc-direct.de.Wir freuen uns auf Sie!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.