Schutzschläuche: Ihre Bodyguards für Kabel

Schutzschläuche: Ihre Bodyguards für Kabel

Allgemein:

Ohne einen zusätzlichen Schutz entspricht heute kaum noch ein Kabel den Anforderungen, die an die Abrieb- oder Schlagfestigkeit, sowie die Zug- und Formbeständigkeit gestellt werden. Kabelschutzschläuche gewährleisten dies. Sie schützen das Kabel ebenso vor Schmutz, Feuchtigkeit oder extremen Temperaturbelastungen. Sie unterscheiden sich von Wellrohr vor allem durch ihre Elastizität in radialer und längsausdehnender Richtung und können, je nach Material, auch selbst z.B. Flüssigkeiten und Gase transportieren. Es gibt sie aus vielerlei Materialien:

Polyamid (PA), Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polytetrafluorethylen (PTFE), Polyvinylchlorid (PVC), Thermoplastisches Polyurethan (TPU), Polyester sowie aus Metallen, wie z.B. verzinktem Stahl.

Für Industrie und Handwerk, für die Fahrzeug- oder Motorentechnik bis hin zur Medien- oder Netzwerktechnik, der Schutzschlauch ist die optimale Lösung für einen effektiven Kabelschutz. Ihre guten mechanischen Eigenschaften, wie z.B. Flexibilität, hohe Abriebfestigkeit oder Beständigkeit gegenüber Chemikalien, Treibstoffen oder Umwelteinflüssen, machen Schutzschläuche zu universellen High-Tech-Produkten.

Isolierschlauch

Der klassische Isolierschlauch aus Weich-PVC schützt Kabel und Drähte spannungssicher bei Elektroinstallationen, im Fahrzeugbau und überall dort, wo hochflexibler Schutz benötigt wird. Die Schläuche aus thermoplastischem Kunststoff werden durch Zusatz von Weichmachern flexibel und sind in vielen verschiedenen Durchmessern erhältlich. Sie sind ein zuverlässiger und geschätzter Allrounder. Isolierschläuche gibt es aber auch in massiveren Varianten aus flexiblen Kunststoffen und Metall. Beschichtet oder unbeschichtet begegnen sie uns dann zum Beispiel im Bereich der Klima- und Lüftungstechnik, im Schienenfahrzeugbau, in der Gebäudetechnik oder der Landwirtschaft als Kabelschutz oder flüssigkeits- oder gasführende Spezialschläuche. Für Profis und in der Industrie bieten Versionen aus Edelstahl Schutz vor besonders hohen physikalischen und chemischen Belastungen. 

Spiralschlauch

Spiralschläuche aus Kunststoffen wie Polyethylen werden unter anderem im Bereich der Kabelkonfektion, Fahrradherstellung- und Wartung,sowie im Anlagen- und Schaltschrankbau angewendet. Spiralschläuche führen und schützen Kabel und Leitungen effektiv. Sie können, bedingt durch ihre gewendelte Struktur, auch nachträglich montiert werden und einzelne Kabel können in jede Richtung und an jeder Stelle einzeln ausgeführt werden. Dies erleichtert die Erweiterung oder Korrektur von Verkabelungen, was für die Installation und Instandhaltung von Kommunikationstechnik und Datenkabeln von großem Vorteil ist.

Geflechtschlauch

Für Kabelbäume, Schläuche, Drähte und Rohre bieten expandierende Geflechtschläuche aus Polyester einen besonderen Schutz gegen Abrieb und Hitze. Sie sind dehnbar bis zum Zweifachen ihres Nominaldurchmessers. Die Handhabung dieser Schläuche ist besonders einfach, da sie einfach von Hand zusammengeschoben und über die zu schützenden Kabel gestülpt werden können. Darüber hinaus bieten viele dieser Schutzschläuche eine hochwertige Optik und sind demnach auch an sichtbaren Stellen gut einzusetzen. Sie finden zum Beispiel Verwendung im Elektronik-Gerätebau, im Modellbau, bei Audio-Verkabelungen und generell im Fahrzeugbau und überall dort, wo Kabel hochflexibel und unter Berücksichtigung kleinster Biegeradien geschützt werden müssen.

Schrumpfbarer Geflechtschlauch

Schrumpfbare Geflechtschläuche vereinen alle guten Eigenschaften ihrer Art mit dem Vorteil, dass sie Kabel und Leitungen fest umschließen und auch als Lärmdämmung eingesetzt werden können. Dank des schrumpfbaren Materials mit einem Anteil von Polyolefingeflecht, schmiegen sie sich bei Schrumpfung eng und dauerhaft an das zu schützende Gut und bieten einen hervorragenden Schutz. Vielfach werden sie zum Beispiel im Motoren- und Maschinenbau, in Produktionsanlagen und überall dort, wo Leitungen starken Vibrationen, Abrieb und Hitze ausgesetzt sind, verwendet.

Selbsteinrollendes und überlappendes Gewebeband (Geflechtschlauch)

Die perfekte Lösung für einen kosteneffizienten, nachträglichen Kabelschutz und zur einfachen Bündelung von Kabeln und Leitern sind selbsteinrollende Gewebebänder als spezielle Variante der oben beschriebenen Geflechtschläuche. Die offenen, mechanischen Schutzschläuche aus Polyester bieten eine hervorragende Schnitt- und Abriebfestigkeit. Durch die seitliche Schlitzung sind diese Produkte für die nachträgliche Kabelbündelung, mit der Möglichkeit zum individuellen Abgang von einzelnen Leitern, optimal geeignet. Die besonders guten Brandschutzeigenschaften von vielen dieser Gewebebänder machen sie beliebt in der Kfz-Reparatur und in der Industriemontage.

Glasseidenschlauch

Glasseidenschläuche sind echte Spezialisten für besonders herausfordernde Einsatzorte. Das Material besteht aus einem Geflecht aus feinsten, verwobenen Glasfäden (Filamente), das je nach Einsatzbereich mit PU-Lackschichten (Polyurethan), oder Silikonen überzogen werden kann. Die so gefertigten Schutzschläuche bieten eine extreme Hitzebeständigkeit und sind aufgrund ihrer sehr guten chemischen, mechanischen und elektrischen Eigenschaften wie geschaffen für den professionellen Einsatz. Sie garantieren eine perfekte elektrische Isolation und bieten Schutz gegen Korrosion und mechanische Beanspruchung. Sie leiten zudem nur geringfügig Wärme, wodurch sie sich zum Beispiel für den Einsatz in und an Maschinen oder Heizaggregaten eignen, die große Hitze entwickeln können.

Metall-Schutzschläuche

Ein Metallschutzschlauch ermöglicht einen robusten und dauerhaften Kabelschutz. Profilierte Metallbänder mit eingehaktem Profil sind extrem stabil und bieten viele Vorteile. Metallschutzschläuche werden zum Beispiel verwendet, um Kabel oder Fasern bei der Installation im Außenbereich vor dem Zugriff von Nagetieren zu schützen, beziehungsweise um witterungsbedingte Schäden abzuwenden. Auch wird durch einen Metallschutzschlauch verhindert, dass es zu verschleißbedingten Kabelschäden kommt. Sie verfügen in der Familie der Schutzschläuche über herausragende Scheiteldruckfestigkeit, sind abknicksicher und robust und somit für den Einsatz im Freien prädestiniert.

Trotz ihrer enormen Stabilität sind diese Schutzschläuche durch ihre Struktur noch sehr flexibel und erweitern durch ihre äußere Stützfunktion sogar noch den Biegeradius des umschlossenen Bündelgutes. Auch im Nutzfahrzeugbau ist dies enorm praktisch. In der Variante aus Edelstahl eignet sich ein Metallschutzschlauch dann auch für biegsame Wellen, Hydraulik- und Pneumatikschläuche. Ein zusätzlicher Überzug kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Kunststoffe und Gummi haben sich in dauernd feuchten, nassen und chemisch herausfordernden Umgebungen bewährt.

Hochflexibler Kunststoffschutzschlauch

In die Spate der Spezialprodukte gehört auch die Familie der hochflexiblen Kunststoffschutzschläuche. Diese Schutzschläuche sind flüssigkeitsdicht, gut beständig gegen Laugen und Säuren und bestehen aus einem kunststoffummantelten Federstahldraht.

Sie sind abknicksicher und in entsprechender, geprüfter Qualität, korrosionsgeschützt und schwer entflammbar und eignen sich so ideal für Elektroinstallationen, den Schaltanlagenbau, Schaltschränke, den Maschinenbau und die Robotertechnik. Vielfach finden solche Schläuche Verwendung als Saug- und Druckschläuche für gasförmige und flüssige Medien; für Hydraulik- und Pneumatikschläuche.

 

Finden Sie Ihren passenden Schutzschlauch in unserem breit aufgestellten Produktsortiment unter https://www.emc-direct.de. Bei Fragen oder für weitere Informationen zu unseren Schutzschläuchen, wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung unter vertrieb@emc-direct.de oder telefonisch unter +49(0)2369 98469-15.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.